Digitalisierung mit durchdachter Digital-Strategie Prozesse gestalten

Know-How gezielt einsetzen

Know-How zu schaffen und zu stärken stellt den ersten Schritt zur erfolgreichen Digitalisierung dar. Das Know-How konsequent und effizient einzusetzen, braucht durchdachte Prozesse. Cloud und Rüben zeigt Ihnen Wege zur Erarbeitung geeigneter Prozesse rund um die Digitalisierung in gemeinnützigen Organisationen.

Wo ist das Problem?

Vereine, Stiftungen, Initiativen und jene, die sie durch Fördermittel unterstützen, denken bei Digitalisierung an die Webseiten, an eine Präsenz bei facebook oder eine Suchmaschinen-optimierung und wenn es sich um größere Organisationen handelt, auch an Adress- oder Fundraising-Datenbanken. Dies alles sind kleine Puzzleteile – aber von einer richtigen Digital-Strategie, die die neuen technischen Möglichkeiten nutzt, um bestehende Ziele effektiv und kostengünstig zu erreichen oder der Entwicklungsarbeit gar ganz neue Ziele erschließt, ist das weit entfernt.

Hinzu kommen kontinuierlich steigende Anforderungen und steigende Komplexität damit einhergehender Problemstellungen. Dies bringt Sorgen und Probleme mit sich:

  • Angst vor Veränderung oder Empörung wegen mangelnder Wertschätzung.
  • Sorge, bisherige Investitionen und Entwicklungen zu deklassieren.
  • Zu kurz gedachte Sparsamkeit.

Digitalisierung als Lösung von und für Menschen

Eine durchdachte Digital-Strategie stellt die Lösung dar. Mag die Automatisierung von Prozessen zunächst Kosten verursachen, stellt sie doch den Weg zu effizienten Arbeitsweisen dar. Zeit und somit Geld gehen nicht mehr an Ineffizienz verloren.

Wer bei der Entwicklung der Digital-Strategie den Menschen ins Zentrum rückt, kann für gelungene Organisationsentwicklung sorgen. Dabei sind zu betrachten:

  • Der Zweck und die Mittel der gemeinnützigen Organisationen,
  • die Arbeitsergonomie für die Mitarbeitenden,
  • die Erwartungen der Spendenden,
  • die Zufriedenheit der Ehrenamtlichen,
  • sich verändernde Rahmenbedingungen für die Projektarbeit.

Menschen müssen eingebunden werden. Hierarchien in Frage gestellt werden. Es müssen Visionen und Strategien entwickelt und schrittweise umgesetzt werden. Gleichzeitig müssen Kernsysteme funktionstüchtig bleiben und notwendige Anpassungen gemacht werden. Eine gewaltige Aufgabe.