Studientagung Digitale Agenda 2030

2021: SCHÖN WAR´S!

Herzlichen Dank allen Teilnehmenden und Referent*innen.

 

Bildung 4.0: digital - nachhaltig - global

Die Tagungsreihe „Digitale Agenda 2030“ wendet sich an zivilgesellschaftliche Akteure, die die Umsetzung der Sustainable Development Goals vorantreiben.

Wir beleuchten die hilfreichen und herausfordernden Aspekte der Digitalisierung für diesen Sektor.
Dieses Jahr leistet die Studientagung einen Beitrag zur jüngst gestarteten Dekade der UNESCO zur Bildung für nachhaltige Entwicklung „BNE 2030“ und widmet sich dem Dreiklang „Bildung – Digitalisierung - Nachhaltigkeit“.

Das Programm stellt Technologische Zukunft als einen von drei wesentlichen Punkten heraus. Die Studientagung wirft Schlaglichter auf die folgenden Fragen:
- Wie verändern neue Technologien die BNE?
- Welchen Einfluss hat BNE auf Digitalisierung?
- Was geht schon, was ist geplant, was unterstützt Akteure
konkret?

Die Tagung bietet Raum für Austausch und Diskussionen, stellen Praxisbeispiele vor und zeigt neue Handlungsmöglichkeiten für den Bereich Umweltbildung und Globales Lernen auf.
Sie sind eingeladen, sich offen auszutauschen, um von den Erfahrungen anderer Organisationen zu profitieren und
andere Organisationen an Ihren positiven und negativen
Digitalisierungs-Erkenntnissen teilhaben zu lassen.

Referierende u.a.:
Manfred Belle, Eine Welt Netz NRW, Münster
Gisela Bhatti, Cloud und Rüben gGmbH, Krefeld
Dr. Susanne Franke, Don Bosco Mondo e.V., Bonn
Dr. Sven Grimm, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Bonn
Lisa Kränke, Koordinatorin Nachhaltigkeitslehre, Hochschule Bochum
Doris Kunstdorff, Cloud und Rüben gGmbH, Krefeld
Prof. Dr. Dominic Orr, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Bonn
Maximilian Voigt, Open Knowledge Foundation, Berlin

 

Beginn: Do, 02.09.2021 um 10:00 Uhr

Ende: Fr., 03.09.2021 bis 13:00 Uhr

 

Tagungsort/ Kooperation mit: Akademie Franz Hitze Haus, Münster

(covid-konforme Präsenzveranstaltung)

 

Programm

 

Tagungsbeitrag:

110 € (ÜN/ DZ)

120 € (ÜN/EZ)

80 € (o. ÜN)